1923

Werner Ackermann erwirbt zusammen mit seinem Freund Hugo Wilkens und Max Bethke deb Monte Verità. Später zieht er seinen Schwager William Werner bei, um sie zu sanieren.

Das Dorf der Extreme (Auszüge)
Emil Szittya, in: Berliner Börsen-Courier, 8. Juli 1923.

Nachdem am 1. Januar 1923 der Vorgängerbau des heutigen Goetheanums in Dornach durch Brandstiftung zerstört wurde, scheint Rudolf Steiner möglicherweise eine Zeitlang mit dem Gedanken gespielt haben, den neuen Bau auf dem Monte Verità zu errichten.

Das neue Goetheanum im Tessin
Neues Wiener Journal, 11. November 1923.

Les anthroposophe au Tessin
Gazette de Lausanne, 11. November 1923.