1928

Das Teatro Materno in Ascona wird eingeweiht. 1927 hatten die Eltern der Tänzerin Charlotte Bara, Paul und Elvira Bachrach, den Architekten Carl Weidemeyer damit beauftragt. Zu den Veranstaltungen im Theater gehören etwa auch eine Lesung von Else Lasker-Schüler, einer Freundin der Mutter von Charlotte Bara aus der Schulzeit in Elberfeld.

Ascona
Berliner Volkszeitung, 24. März 1928.