Friedrich Fellenberg

Friedrich Fellenberg war an verschiedenen lebensreformerische Unternehmungen im Kanton Zürich beteiligt. Er war massgeblich an der der Gründung der Obstbaugenossenschaft Heimgarten beteiligt, gründete das Sanatorium Erlenbach und war in der Vegetarischen Gesellschaft aktiv. Zudem veröffentlichte er verschiedene Schriften und Artikel.

1930 eröffnete er die Firma Herbazid-Bad an der Selnaustrasse 3 in Zürich.

Fellenberg starb 1952. Nach seinem Tod wurde die Firma Herbazid-Bad von seiner Frau und seinem Sohn weitergeführt. Zehn Jahre nach Fellenbergs Tod, 1962, wurde sie aufgelöst.

Veröffentlichungen

Monographien

    * *Licht-, Luft- und Sonnenbäder. Ein Vortrag*, Erlenbach-Zürich1901.

  • Die Pflichten der Männer in der Ehe, Erlenbach-Zürich 1901.
  • Lungentuberkulose. Ihr Wesen, ihre Verhütung und naturgemässe Behandlung, Erlenbach-Zürich 1901.
  • Licht-, Luft- und Sonnen-Bäder, Erlenbach-Zürich 1901.
  • Das goldene Zeitalter, Zürich 1902.
  • Blutarmut, Bleichsucht und Fettleibigkeit, Erlenbach-Zürich 1902.
  • Die gebräuchlichsten Anawendungen des Naturheilverfahrens für den Hausgebrauch, Bern 1892.
  • Die Kolonie Heimgarten. Entstehungsgeschichte, Werdegang und Gründe für den Verfall, Berlin 1908.
  • Die Heilung von Krankheiten durch elektro-galvanische Schwachströme, 1925.
  • * *Harnsäureleiden. Neue Wege zu ihrer erfolgreichen Behandlung*, 1926.
    * *Fort mit dem Rheumatismus*, Zürich 1930,

Artikel

  • „Gartenstädte“, in: Die Lebenskunst, 2. Jahrg., 1. Januar 1907, Nr. 1, S. 8-10.
  • „Vom Blutkreislauf“, in: Die Lebenskunst, 2. Jahrg., 1. Mai 1907, Nr. 9, S. 207-209.
  • „Die Banane“, in: Vegetarische Warte, 41. Jahrg., 1. April 1908, Heft 7, S. 81-83.

Literatur

  • Rebecca Niederhauser, „‚Gemütliche Abende, Vorlesungen und Diskussionen‘ – Friedrich Fellenberg-Egli und die Vegetarische Gesellschaft Zürich um 1900“, in: Tierisch! Das Tier und die Wissenschaft. Ein Streifzug durch die Disziplinen (Zürcher Hochschulforum, Band 55), Zürich 2016, S. 73-82.
    1. Schweizerisches Handelsamtsblatt, 18. Jahrg., 30. November 1900, Nr. 389, S. 1560 (Online).
    2. Illustrierte schweizerische Handerwerker-Zeitung, 20. Jahrg., Nr. 30, S. 476 (Online).
    3. Vgl. Zürcherische Freitagszeitung, 30. Juni 1905, Nr. 26, S. 3 (Online). Dort auch eine Anzeige zur Einweihung der Erweiterung.
    4. Schweizerisches Handelsamtsblatt, 48. Jahrg., 1930, Nr. 203, S. 1798 (Online).
    5. Die Abdankung fand am 9. Juni 1952 auf dem Friedhof Sihlfeld in Zürich statt. Vgl. Die Tat, 17. Jahrg., 9. Juni 1952, Nt. 155, S. 4 (Online).
    6. Schweizerisches Handelsamtsblatt, 73. Jahrg., 11. Mai 1955, Nr. 109, S. 1251 (Online).