Sanatorium Erlenbach

Im Juli 1899 wurde in Zürich die Genossenschaft Naturheilanstalt Erlenbach-Zürich gegründet, deren Zweck „die Schaffung und Betreibung einer Naturheilanstalt für die mittleren Bevölkerungsklassen“ war.1 Friedrich Fellenberg wurde zu ihrem Vizepräsidenten gewählt. Im Herbst des folgenden Jahres wurde die Genossenschaft aufgelöst und durch die Firma Fr. Fellenberg, Naturheilanstalt Erlenbach-Zürich ersetzt.2

Der Erfolg erlaubte Fellenberg eine Erweiterung. So konnte die Illustrierte schweizerische Handerwerker-Zeitung 1904 vermerken:

Wiederum sieht sich Herr Fellenberg in Erlenbach am Zürichsee veranlaßt, seine Naturheilanstalt zu erweitern, indem die Frequenz seines Sanatoriums vergangenen Sommer derat war, daß viele Gäste in Privatlogis untergebracht werden mußten. Dass bereits ausgesteckte Baugespann deutet an, daß die Vergrösserung der Kuranstalt eine gänzliche und der ganzen Anlage und der ganzen Anlage zur Zierde gereichen wird.

Im Sommer 1905 wurde das neue Kurhaus „Sonnenhof“ eröffnet.

  1. Schweizerisches Handelsamtsblatt, 17. Jahrg., 25. August 1899, Nr. 272, S. 1095 (Online). []
  2. Ebda. []