Grappenhof

Die Siedlung Grappenhof am Walensee wurde von [[Josua Klein]] gegründet und geleitet.

In der Folge kaufte er für sein Siedlungsprojekt den unterhalb des Dorfes Amden gelegenen Grappen, zahlreiche Wohn- und Wirtschaftsgebäude sowie Wiesen, Acker und Wald und liess als Gemeinschaftshaus den Grappenhof errichten. Zudem erwarb er in Weesen die Villa “Seewarte”. 1904 reichte er das Gesuch für die Erteilung einer Konzession für den Betrieb einer elektrischen Bahn von Weesen auf den Speer ein. Nachdem sich die finanzielle Situation der Kolonie verschlechtert hatte, musste Klein 1905 einen Grossteil seines Amdener Besitzes verkaufen.

Dokumente

[[Mysterious Colony]]
Bendigo Advertiser, 5. Oktober 1903.

[[Eine geheimnisvolle Sekte]]
Namslauer Stadtblatt, 14. November 1903.

[[Neue kommunistische Sekte]]
Indiana Tribüne, 20. November 1903.

[[Strange New Religion]]
Evening Post (Dundee), 23. November 1903.

[[Das Bürgerrecht für eine Million Franken]]
Vorarlberger Tagblatt, 25. November 1903.