Muluru und Monte Verità

Die beiden Namen geben viel mehr als das Schicksal einer Sammlung. Sie erzählen von ihrem Besitzer und seiner Mission. Der Baron Eduard von der Heydt hat seine Schätze nie verschlossen. Schon in Amsterdam war das … Weiterlesen

Die strenge Heidelbeere

Daß auch das Restaurant eine “moralische Anstalt” mit erzieherischen Tendenzen sein kann, zeigt ein vegetarisches Speisehaus, das ein Herr Straskraba in Ascona im Tessin unter dem Namen Heidelbeere betreibt. Aus den Speisekarten findet sich, wie … Weiterlesen

Tessiner Saisonbilder (Auszug)

Mitten auf der Kantonalstraße, die nach Locarno führt, macht das Auto plötzlich halt. Ein Paar, sonderbare Gestalten, steiqt ein. Weiße Wollgewänder umhüllen die gravitätischen Erscheinungen bis zn den unbedeckten, sandalenbewehrten Füßen. Lange blonde Haare locken … Weiterlesen

Das Paradies

Junge Menschen, Männer, Weiber, Die sich nackt zusammentaten, Um des Sommers braun zu braten An der Sonne ihre Leiber Auf dem Monte Verità – Haben (so erfährt man) dieses Schöne Adamitenleben Neuerschaffnen Paradieses Plötzlich wieder … Weiterlesen

Ascona

Im Schweizer Kanton Tessin scheint die rechte Luft zu wehen, in der Menschen von idealer Gesinnung und geistigem Wollen gedeihen. Hier, wo Locarno liegt, wo die italienisch sprechenden Schweizer zu Hause sind, schwarzlockige Menschcn mit … Weiterlesen

Ascona im Frühling (Auszug)

Was Ascona in menschlicher Hinsicht eine besondere Note verleiht, ist die kulturelle Atmosphäre, die sich hier durch herzugezogene, künstlerische Menschen entwickelt hat. Der Ort wurde zuerst vor vielen Jahren als Sitz einer Vegetarierkolonie genannt, die … Weiterlesen