Schwerpunkte

Schwerpunkte

Monte Verità

Einen Schwerpunkt der Website monteverita.net bilden Dokumente zur Geschichte des Monte Verità bei Ascona, insbesondere zeitgenössische und historische Berichte. Die Materialsammlung ist ein gemeinsames Projekt mit Hermann Müller, dessen Website gusto-graeser.info zu Gusto Gräser, Mitbegründer des Monte Verità, mit umfangreichen Informationen zum „Berg der Wahrheit“ und seinen Bewohnern und Bewohnerinnen und Gästen sie ergänzt.

Congrès Coopératif Anational/Sonnenfest

Der Congrès Coopératif Anational fand vom 15. bis 25. August 1917 auf dem Monte Verità statt. Teil davon war das dreiteilige Sonnenfest am 18./19. August 1917.

Die Affäre Wölfling

Joseph Salomonson

Joseph Salomonson war kurze Zeit Kassier oder Sekretär auf dem Monte Verità. Bevor er auf den Monte Verità kam, war er als Konsul tätig, Direktor zweier Firmen auf Java und Direktor von Kultur- und Handelsunternehmen. Ende 1903 verliess Salomonson Ascona und reiste nach London, New York, an die Côte d’Azure und nach Paris. Mit seinem Erscheinen, gekleidet in eine Tunika, den langen Haaren und dem Bart, die ihn als Christusfigur oder Apostel erscheinen liesen, sorgte er an allen orten für Aufsehen. Als „Meva“ warb er für seine Lehre einer vegetarischen Ernährung und dem Verzicht auf Salz und auf Flüssigkeiten, was eine Verlängerung des Lebens ermöglichen würde.

Theodor Stern

Theodor Stern in Zürich pflegte Kontakte zum Monte Verità. Er gründete das Kurhaus Waidberg.

Otto Borngäber