Südland-Utopie

Südland-Utopie Erinnerungen vom Lago Maggiore. Wer immer nach dem Schweizer Süden reiste, nach dem sonnendurchfluteten Tessin, der wurde gewarnt — sofern solche Warnung noch zu fruchten schien —, ja nicht dem Zauber von Ascona, den … Weiterlesen

Die strenge Heidelbeere (Rigasche Zeitung)

Die strenge Heidelbeere Daß auch das Restaurant eine „moralische Anstalt“ mit erzieherischen Tendenzen sein kann, zeigt ein vegetarisches Speisehaus, das ein Herr Straskraba in Ascona im Tessin unter dem Namen „Heidelbeere“ betreibt. Auf den Speisekarten … Weiterlesen

Am 17. November entstieg…

Am 17. November entstieg in Goldau einem Zuge ein viel angestaunter Reisender, der, ohne angehalten zu werden, nach kurzem Ausenthalte nach Locarno weiterreiste. Es war dies ein gewisser [[Gustaf Nagel|Gustav Nagel]] von Altmarkt a. d. … Weiterlesen

Ein sonderbarer Kauz (Intelligenzblatt)

Aus Goldau wird dem „Boten der Urschweiz“ geschrieben: Letzten Montag entstieg in Goldau dem von Zürich kommenden eisten Morgenzug ein viel angestaunter Reisender, der, ohne angehalten zu werden, nach kurzem Aufenthalt nach Locarno weiterreiste. Es … Weiterlesen

Ein Mann kauft einen Berg

Präsident der August-Thyssen-Bank Baron von der Heydt in Wien. Der Mann, der einen Berg gekauft hat, noch einen der schönsten und eigenartigsten dazu, ist Baron von der Heydt, Präsident der der August-Thyssen-Bank in Berlin, den … Weiterlesen

Das erzieherische Speisehaus

Daß auch das Restaurant eine „moralische Anstalt“ mit erzieherischen Tendenzen sein kann, zeigt ein vegetarisches Speisehaus, das ein Herr Straskraba in Ascona im Tessin unter dem Namen Heidelbeere betreibt. Auf den Speisekarten findet sich, wie … Weiterlesen

Muluru und Monte Verità

Die beiden Namen geben viel mehr als das Schicksal einer Sammlung. Sie erzählen von ihrem Besitzer und seiner Mission. Der Baron Eduard von der Heydt hat seine Schätze nie verschlossen. Schon in Amsterdam war das … Weiterlesen